DIY-Osternest aus Kokosnussschalen

Das Osterfest steht kurz vor der Tür. Somit ist es Zeit für ein neues saisonal passendes DIY-Osternest. 🙂

Da ich für den letzten Artikel zum Shooten eine Kokosnuss gekauft habe und wir alles verwerten wollten, (Kokoswasser ist sehr lecker und gesund und auch das Kokosfleisch war seeehr lecker!) kam mir die Bastelidee für ein DIY-Osternest in den Kopf.

Materialien

Kokosschalen

alter Nagellack

Schleifpapier

Tape oder andere bunte Papierreste zum Gestalten der Außenseite

Heu (ich hatte noch Holzwolle von meiner 2nd Liar-Bestellung übrig)

kleine Dekoelemente (Eier, Hasen, Küken… was sowieso schon da ist)

Gestaltung

1. Zuerst wird die geteilte Kokosnuss gereinigt und getrocknet.

2. Im nächsten Schritt kann man die Innenseite mit altem Nagellacke (den man, weil man weiß was alles drin ist, nicht mehr auf den Nägeln haben möchte ^^) bepinseln. Damit besteht die Möglichkeit, das DIY-Osternest ohne Heu nach Ostern als hübsche Schmuckschale zu verwenden. Am besten pinselt man in gut belüfteten Räumen und lässt die Kokosnuss dann nach dem Schritt 3 draußen trocknen.

3. Den Nagellack lässt man kurz antrocknen, danach schleift man während der Trockenzeit die Außenseiten ab. So sehen die Schalen besser aus und lassen sich auch gut gestalten.

4. Im Anschluss daran, gestaltet man die Außenseite. Dazu eignet sich Tape, alte Papierschnipsel oder Serviettenreste. Ich habe an die Unterseite noch Kieselsteine geklebt, damit das DIY-Osternest von alleine steht.

5. Im letzten Schritt müsst ihr das Kokosnest nur noch mit Heu und kleinen Dekoelementen befüllen und fertig ist das DIY-Osternest.

Ähnliche Artikel:

3 Gedanken zu „DIY-Osternest aus Kokosnussschalen

Kommentare sind geschlossen.