Der Trageeinstieg: Tragetücher

Hintergründe

2/3 aller Menschen tragen ihre Kinder. Auch hier in Deutschland wurden noch vor 200 Jahren alle Kinder vorrangig getragen. Bevor es die große Anzahl an Tragehilfen gab, wurde fast ausschließlich im Tuch getragen:

Doch auch bei den Tragetüchern gibt es mittlerweile viele Unterschiede und gerade Anfänger sind oft überfordert von dem vielfältigen Angebot. Deswegen klären wir nun die grundlegenden Fragen.

Mit welcher Größe/ Länge solltest du beim gewebten Tragetuch starten?

Zunächst erst einmal grundlegend. Tragetücher werden längentechnisch mit Zahlen versehen. Eine 1 ist das kürzeste Tuch eine 8/9 das längste. Mit welcher Größe bzw. Länge du starten solltest, hängt davon ab, was du binden möchtest. Ich empfehle für den Einstieg die Größe 6 (~4,60m) Wenn du besonders groß bist, kannst du gerne eine Größe mehr nehmen, wenn du besonders klein bist, eine Größe kleiner. Diese Länge eignet sich perfekt für die Einsteigerbindeweise “Wickelkreuztrage“. Entscheidest du dich für das “Känguru” oder den “Einfachen Rucksack” für den Einstieg reicht meist eine 4. Bedenke jedoch, dass beide Bindeweisen etwas komplexer beim Erlernen sind.

Mit welchem Blend/ Material sollte ich beim gewebten Tragetuch starten?

Reine Baumwolle eignet sich perfekt als Material für das erste Tragetuch. Diese ist robust, schnell gewaschen und gerade für Einsteiger schnell eingekuschelt und somit weich und bequem. Später kann man sich ohne Probleme an andere Materialien herantasten, wenn man beispielsweise etwas lockeres und luftiges für den Sommer sucht. Vom Flächengewicht her solltest du nicht zu dick starten, denn dünnere Tücher lassen sich besser starten. So empfehle ich ein Flächengwicht zwischen 190 g/m² bis 240 g/m² für den Einstieg.

Sollte man sich ein neues Tragetuch kaufen oder reicht ein gebrauchtes?

Für den Einstieg reicht ein gebrauchtest aber vollständig intaktes hochwertiges Tragetuch. Dieses hat den Vorteil, dass es meist schon eingetragen ist, sprich nicht mehr so hart ist. Gerade für Neugeborene ist das viel kuschliger. Auch kann man so erst einmal probieren, ob das Tuch zu einem passt, ohne viel Geld zu verlieren. Wenn es doch ein neues Tuch sein soll, beachte bitte, dies vorher zu waschen. Auch kannst du es gerne schon mit ins Bett nehmen, eifrig bekuscheln und vorbinden. So ist es startklar, sobald dein Baby da ist.

Ab wann darf ich im Tragetuch tragen?

Tatsächlich darf man, wenn aus medizinischer Sicht nichts dagegen spricht schon ab Geburt tragen. Wichtig ist, dass sich die Mama erst einmal erholt und ihr Kreislauf absolut stabil ist. Hier kann der Partner/ die Partnerin viel Entlastung bieten. Einen Überblick über die “Ab wanns…?” gibt folgende Übersicht.

Update: Der Onbu wird mittlerweile gut eingestellt auch schon vor dem “Sitzalter” empfohlen.

Ich möchte mehr erfahren!

Den gesamten Überblick zum Tragetuch auch im Unterschied zur Tragehilfe, sowie gute Herstellerempfehlungen und Unterschiede habe ich in einem ausführlichen Workbook zusammengefasst.

Hol es dir am besten gleich:

Übrigens dem Tragetuch haben wir eine ganze Podcastfolge gewidmet, höre gerne einmal rein:

Freebie: 5 Schritte, um für den Tragestart optimal gerüstet zu sein.

Du möchtest dein Baby tragen, weißt aber noch nicht so recht, wie du starten sollst? Dann hol dir deinen kostenfreien 5-Schritte-Plan!

Du wirst automatisch in den Trage-Newsletter eingetragen und stimmst zu, dass ich dich per Mail kontaktieren darf.