Die 20 besten Geschenke für Trage-Eltern

Derzeit werden wahnsinnig viele Babys in unserem näheren Umfeld geboren. Also brauchen wir auch regelmäßig kleine oder größere Geschenke für die Neugeborenen und ihre Eltern. Nur was können Eltern und Kinder wirklich gebrauchen? Keine leichte Frage.

Du weißt bereits, dass die Eltern, die du beschenken möchtest, ihr Kind tragen oder tragen wollen? Dann ist das ein prima Anhaltspunkt, um das perfekte Geschenk zu finden.

In diesem Artikel möchten wir unsere lange Erfahrung im Einzelhandel mit euch teilen. Viele Jahre waren wir Teil eines ökologischen Eltern-Kind-Landens in Berlin-Neukölln. Dort haben wir allerhand gelernt: Welche Produkte kommen besonders gut an bei frisch gebackenen Eltern? Was sind unsere Geheimtipps? Welche Dinge erleichtern insbesondere Trage-Eltern den Alltag?
Dabei legen wir besonders viel wert auf Naturmaterialien, also Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) und Schurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT). Viel Spaß beim Inspirieren lassen!

Geschenke für Trage-Eltern unter 10 Euro

1. Häubchen

 Nichts ist niedlicher als ein Neugeborenes mit einem Häubchen in der kleinsten Größe auf dem Kopf. Wir empfehlen Wolle-Seide, da das Material temperaturausgleichend wirkt und gleichzeitig äußerst angenehm auf der Haut ist. Am günstigsten ist hier stets die Farbe natur, etwas teurer wird es, sobald das Material gefärbt wird. Das Häubchen von Cosilana* in der Größe 50/56 kostet nur etwas über 9 Euro und das, obwohl die Firma sogar in Deutschland produzieren lässt. Aber Achtung: fürs Rückentragen sind die Häubchen weniger geeignet, weil sie schneller mal verrutschen.

2. Babystulpen

 Babystulpen sind ein tolles Geschenk für Trage-Eltern, wenn dein Budget klein ist aber der Überraschungseffekt groß sein soll. Die Stulpen sind vielseitig einsetzbar. So schützen sie bei Sonne die zarte Haut, lassen die Füße aber frei. Sie sorgen dafür, dass die Kleinen beim nackt strampeln nicht auskühlen. Und im Winter schließen sie die ewig entstehende Lücke zwischen Socken und Hosenbein.
Babystulpen gibt es als sommerliche Baumwollvariante, beispielsweise von Babylegs* für 9,90 Euro. Im Winter bieten sich Schurwollstulpen an, wie diese hier von Hirsch Natur*, 16,90 Euro.

3. Schnullerkette mit Clip

 Wenn du bereits weißt, dass die Familie einen Schnuller verwendet, dann ist eine Schnullerkette mit Clip sicher ein willkommenes Geschenk. Der Clip dient dazu, die Kette an der Tragehilfe oder dem Tragetuch zu befestigen. Auf den Boden gefallene Schnuller gehören damit der Vergangenheit an! Die Ketten gibt es aus verschiedenen Materialien. Wir empfehlen Holz mit unbedenklichen Farben, wie diese niedliche Schnullerkette von Selecta* (9,98 Euro).
Tipp: Du kannst auch nur einen Clip* verschenken (3,40 Euro). Daran können die Eltern dann einen Greifling, Beißring oder anderes Spielzeug befestigen.

4. Taschenspiegel

 Ein Taschenspiegel ist ein äußerst praktisches Utensil, um das Rückentragen zu vereinfachen. Die reine Technik des Rückentragens ist schnell zu lernen. Aber sich zu trauen, das Kind buchstäblich aus den Augen zu lassen, ist schon eine gewisse Herausforderung. Mit einem Taschenspiegel können Eltern unkompliziert einen Blick nach hinten werfen und nachsehen, ob die Mütze verrutscht oder das Kind eingeschlafen ist. Gibt es in jeder Drogerie. Dieses schöne Stück* kostet 7,99 Euro.

5. Sling-ringe

 Sling-Ringe sind ein ausgefallenes Geschenk für experimentierfreudige Trage-Eltern. Sie bestehen bestenfalls aus Metall und sind üblicherweise fester Bestandteil von Ringslings. Schenk den Eltern also beispielsweise eine Nähanleitung für einen Ringsling dazu und schon können sie sich kreativ an der Nähmaschine austoben. Slingringe können aber auch bei binde-begeisterten Eltern punkten. Schau einmal in diesem tollen Video, welche verschiedenen Finishes mit einem oder zwei Slingringen möglich sind.
Ringe gibt es beispielsweise von Fidella* (3,95 Euro pro Stück).

Geschenke für Trage-Eltern 10-20 Euro

6. Schultergurtschoner

 Die Eltern, die du beschenken möchtest, haben bereits eine Fertigtrage, mit der sie gut zurecht kommen? Super! Dann schenk ihnen Schultergurtschoner. Sie werden im Kopfbereich des Kindes über die Träger geschoben und schützen die Tragehilfe vor Nuckeln oder einer laufenden Nase. Außerdem verschönern sie die Trage optisch. Beinahe alle Tragehilfenhersteller haben die Schoner in ihrem Sortiment, beispielsweise Ergobaby* oder Rookie (beide 14,90 Euro).

Tipp: Natürlich kannst du die Schultergurtschoner auch selbst nähen und verschenken. Wir haben beispielsweise diese tolle Anleitung gefunden.

7. Baby-Hose mit Umschlagbündchen

 Eine Hose mit Umschlagbündchen ist perfekt für Neugeborene, dessen kleine Söckchen ständig verloren gehen. Zudem besteht diese Hose dann auch noch aus einem Wolle-Seide-Gemisch, ein Material, das atmungsaktiv und temperaturausgleichend zugleich ist. Die Hose passt ewig, ein Stoffwindelpo passt auch locker hinein und das Bauchbündchen ist weich und hoch – was sollen wir sagen? Wir lieben die Cosilana Baby-Hose mit Kratzschutz*! Zu haben für ca. 20 Euro, je nach Farbe.
Achtung: Kauf lieber eine Nummer größer, da durch die Anhockung beim Tragen mehr Beinlänge gebraucht wird.

8. Puschen

 Vor allem in der kälteren Jahreszeit bietet es sich an, dem Tragekind draußen Socken, Puschen oder Schühchen anzuziehen. Doch die Suche danach gestaltet sich oft schwierig, denn viele Schühchen fallen beim Tragen schnell vom Fuß. Wir mögen die Booties von Sterntaler* (15,99 Euro), da sie aus Schurwolle gefertigt sind und durch den langen Schaft bestens am Kind bleiben. Weitere empfehlenswerte Möglichkeiten sind Lederpuschen von Pololo*,  Schühchen aus Schurwollfleece von Cosilana* oder Playshoes-Booties*.

9. Size-It

 Falls die Eltern, die du beschenken möchtest, eine Manduca oder eine ähnlich Fertigtrage mit recht breitem Steg besitzen (und ihr Baby noch etwas zu klein für diese Tragen ist), dann schenk ihnen einen Size-It! Dieser verkleinert den Steg, indem er den Stoff unter dem Babypo abbindet. Wenn die Eltern ansonsten mit ihrer Trage zufrieden sind, beseht absolut kein Grund für sie, eine neue anzuschaffen. Ein Size-It* kostet ab 11,90 Euro und kann helfen, die Trage an das Baby anzupassen. Ebenso hilfreich und ausschließlich für die Manduca geeignet ist die Ellipse*, ab 12 Euro.

10. Regenschirm

 Auch wenn die Eltern, die du beschenken möchtest, noch nie in ihrem Leben einen Schirm besessen haben und seit eh und je tapfer mit Windjacke und Kapuze durch den Regen gestapft sind, werden sie dir für dieses Geschenk sicher dankbar sein. Das Schöne am Tragen ist ja, dass die Hände frei sind. Frei für Einkäufe und Gepäck oder auch das Geschwisterkind. Bei Schmuddelwetter gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Tragejacke-/cover oder Regenschirm. Dieser hier macht wenigstens gleich noch gute Laune – der Schirm von Plemo* derzeit für 17,99 Euro.

Geschenke für Trage-Eltern 20-30 Euro

11. Schal für Zwei

 Unser absoluter Geheimtipp für alle Trage-Eltern ist der Schal für Zwei. Falls eine große Jacke noch über das Baby passt oder die Eltern ein Trage-Cover benutzen, werden sie das Problem kennen: Hals und Brustbereich bleiben kalt. Ein Schal für Zwei kann hier Abhilfe schaffen. Das tollste daran: Er lässt sich auch beim Rückentragen verwenden! Mein geliebter MaM Babywearing Dickey, den ich selbst benutzt und für alltagstauglich befunden habe, gibt es leider nur in Finnland zu bestellen. Zum Preis von 18,95 Euro kommen dann noch Versandkosten in Höhe von 10 Euro hinzu. Eine Alternative aus Deutschland kommt von Mamamotion. Ihr Trage-Schal kostet 20 Euro.

12. Schlupfmütze

 Eine Wintermütze für Traglinge muss verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Natürlich soll sie warm sein, bestenfalls aus einem natürlichen Material gefertigt, und: sie sollte keinesfalls verrutschen! Es gibt nichts nervigeres, als wenn beim Überziehen der Tragejacke auf dem Rücken die Mütze vom Kopf rutscht. Beste Erfahrungen haben wir mit der Schlupfmütze von Dilling* gemacht (15,99 Euro). Sie ist aus reiner Schurwolle, schützt Hals, Brust und Rücken, passt vergleichsweise lange und sitzt durch ein Gummiband am Hinterkopf bombenfest. Und das beste: sie ist maschinenwaschbar. Daumen hoch!

13. Sonnenhut

 Ein guter Sonnenhut ist in den Sommermonaten äußerst wichtig für kleine Trage-Babys. Im besten Fall sollte er mitwachsen, nicht verrutschen und einen UV-Schutz besitzen. Das Modell “Feuerwehr” von Pickapooh* (25,50 Euro) ist unser erklärter All-time-favorite unter den Sonnenhüten. Der Hut sitzt perfekt auf Grund des elastischen Baumwollbündchens und wächst dadurch auch einige Zeit mit. Sein UV-Schutz liegt zwischen 20 und 80. Es gilt: Je dunkler die Farbe, desto höher der UV-Schutz. Achtung: Die Größen der Hüte entsprechen dem Kopfumfang des Babys in Zentimetern. Frag also lieber einmal nach, bevor du zuschlägst.

14. Wolle-Seide für die Eltern

 Endlich mal ein Geschenk für die Eltern! Wieder empfehlen wir Wolle-Seide, aber das hat auch einen guten Grund! Beim Tragen eines Babys wird viel Körperwärme generiert. Dies führt häufig zu einem ungesunden Mix aus Schwitzen und Abkühlen, wieder Schwitzen, wieder Abkühlen. Mit Wolle-Seide-Unterwäsche wird diesem Prozess entgegengewirkt. Das Material fühlt sich nie so feucht an wie Baumwolle und ist temperaturausgleichend. Einfach gesagt: Schwitzt man, kühlt das Material, und friert man, wärmt es. Wir beide lieben unsere Wolle-Seide-Unterhemden von Engel* und tragen sie durchgängig von Oktober bis April (ab 25 Euro).

Geschenke für Trage-Eltern 30-80 Euro

15. Wollfleece-Anzug

 Dieser Wollfleece-Anzug* ist alles, was sich frischgebackene Eltern nur wünschen können: Er ist einfach wunderschön mit seinen glatten Holzknöpfen und den vielseitigen Melange-Farben. Er hat praktische Umschlagbündchen an Händen und Füßen und ist unglaublich kuschelig. Und er ist dünn, aber trotzdem warm, denn er besteht aus Schurwollfleece. Müssen wir noch mehr sagen? Der Anzug* kostet ab 50 Euro aufwärts, je nach Farbe und Größe.
Achtung: Unter einer dicken Tragejacke ist der Anzug möglicherweise zu warm. Frag lieber noch einmal nach, ob bzw. welche Tragejacke vorhanden ist.

16. Ring-sling

 Unser Beitrag Wie du den Ringsling lieben wirst! ist einer unserer meistgelesenen. Das Interesse am Ringsling scheint also groß – er ist nur noch nicht so verbreitet wie andere Tragehilfen. Wir jedenfalls finden, der Sling wird vollkommen unterschätzt. Hier einige Gründe, warum wir den Ringsling so lieben: Er eignet sich sowohl für zarte Neugeborene als auch für Laufkinder, mit etwas Übung geht das An- und Ablegen schnell. Er kann vor dem Bauch, auf der Hüfte und auf dem Rücken verwendet werden. Außerdem hat er ein kleines Packmaß und kann somit immer dabei sein. Überzeugt? Dann schau dir mal den Ringsling Leo von Storchenwiege* an (68 Euro) , mit dem wir sehr gute Erfahrungen gemacht haben.

17. Slingbag

 Trage-Eltern stehen regelmäßig vor der Herausforderung, wie sie neben ihrem Kind auch noch ihr Gepäck transportieren sollen. Bewährt hat sich hier die Slingbag* (69,90 Euro), die auf Grund ihrer verstellbaren Schultergurte immer passt und nirgendwo drückt – egal ob das Kind vor dem Bauch, auf der Hüfte oder auf dem Rücken getragen wird. Ebenfalls empfehlenswert sind so genannte Onbags (ab 65 Euro), die auch zum Rucksack umfunktioniert werden können.

18. Trage-Cover

 Viele Eltern stehen vor der Frage: Trage-Cover oder Tragejacke? Der Vorteil eines Trage-Covers liegt darin, dass es allen Tragenden passt. Egal ob Mama, Papa, Oma oder Tante – das Cover kann von allen genutzt werden. Ein Nachteil besteht darin, dass zum einen der Brust- und Halsbereich des*r Tragenden frei bleibt, da das Cover über der offenen Jacke getragen wird. Des Weiteren gestaltet sich das Rückentragen etwas komplizierter, da das Baby über der eigenen, womöglich dicken, Kleidung eingebunden werden muss. Trage-Cover gibt es in verschiedenen Versionen und aus unterschiedlichsten Materialien. Dieses hier* ist das Deluxe Cover Flex von MaM für 69,90 Euro.

19. Zugang zum Onlinetragekurs

 Du möchtest den Eltern etwas ganz besonderes schenken? Etwas individuelles, das genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist? Etwas, das ihnen den Alltag mit Baby erheblich erleichtern wird? Dann verschenk den Zugang zum Onlinetragekurs!
Hier kannst du nachlesen, was eine Trageberaterin genau macht.
Preislich liegt der Onlinetragekurs bei 79 Euro. Schau dir den videobasierten Kurs in deinem Tempo mit einem Cappuccino in der Hand ganz in Ruhe und ohne Störung daheim an. Ganz egal, du schaust die Videos wann und so oft du willst. Erhalte absolut individuelle Betreuung, so dass dein Tragesystem schlussendlich zu 100% zu dir passt oder verschenke den Zugang an eine liebe Person deiner Wahl.

Geschenke für Trage-Eltern über 80 Euro

20. Tragejacke

 7 Gründe, warum Tragejacken rocken! beschreibt ausführlich, warum wir Tragejacken so lieben und immer wieder gern empfehlen. Inzwischen gibt es etliche Modelle auf dem Markt. Wir mögen für die kalte Jahreszeit beispielsweise den Walkmantel (299 Euro) oder die Winterjacke (369 Euro) von Mamalila. Als Regenjacke eignet sich die All-Weather-Jacket von MaM* (124,90 Euro). Außerdem sehr beliebt für Frühling und Herbst sind die Softshelljacken von Vivalamamaberlin (179 Euro), die es auch für Männer gibt (ab 259 Euro).

 Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner