Testbericht: IMP GmbH Vitalife® Oliven- und Aleppo- Pflegeset

***ANZEIGE***

Vor einigen Wochen wurde ich als Tester für ein Oliven- und Aleppo- Pflegeset der Firma IMP GmbH Vitalife ausgewählt. Die Produkte wurden mir alle kostenfrei zur Verfügung gestellt. Der Testbericht spiegelt jedoch meine eigene Meinung wider.

Um welche Produkte handelt es sich?

Am 08.11. 2017 gab der Postbote ein geheimnisvolles großes Paket bei uns ab und ich wunderte mich, was das denn sein könnte, hatte ich doch überhaupt nichts bestelle. Auch mein Mann schaute schon ganz skeptisch, was ich denn wieder geordert hätte. Hoch erfreut, packten wir es dann gemeinsam aus, hatte ich den Aufruf für den Produkttest doch schon wieder vergessen. Und so konnte ich nachdem wir das ganze Verpackungsgranulat (nicht sonderlich nachhaltig…) durchwühlt haben, vier sehr große Produkttester in unseren Händen halten. Zwei weitere durfte ich auch noch verlosen. Die Gewinnerin wurde am Montag bekannt gegeben.

Es handelte sich bei den Vitalife®Produkten um:

  • Aleppo Seife
  • Aleppo Flüssigseife
  • Olivenbutter
  • Olivenbutter Pflegedusche

die auf der oben verlinkten Seite vertrieben werden. Vitalife® ist ein Gesundheits-Shop, der sich von einem apothekenexklusiven Shop nun auch durch eigene Vertriebsprodukte als direkter Vertreiber entwickelt hat.

Gleich verteilte ich die Produkte an verschiedenen Stellen im Badezimmer und die Testphase begann.

Inhaltsstoffe

Es handelt sich bei den Produkten um keine zertifizierte Naturkosmetik, es wird jedoch bei einigen mit 100% Natürlichkeit beworben. Diese Tatsache finde ich ziemlich verwirrend. Mittlerweile habe ich mich genauer mit einzelnen Siegeln beschäftigt und kann zu dieser Übersicht raten. Es ist in verschiedenen Bereichen ziemlich schwierig zwischen naturnaher Kosmetik und Naturkosmetik zu unterscheiden und der Verbraucher wird durch Aufdrucke wie bei diesem Produkt wie “Dermatologisch getestet” oder “Reines Naturprodukt” in die Irre geführt. Bei kommenden Produkttests würde ich hier mehr darauf achten und ich werde diesen auch bewusst nicht in der Kategorie “Naturkosmetik” verlinken.

Wer mich kennt, weiß ich schaue bei allen Produkten immer als erstes in die Inhaltsstoffe mit Codecheck. Hierbei wurde ich für die Produkte folgendermaßen fündig:

Aleppo Seife: Laurel Oil (5%), Olive Oil (94%)
Die Alepposeife ist einwandfrei, nur verseifte Öle sind zu finden, es gibt keinerlei Bedenken. Ob Bioprodukte verwendet wurden, dazu macht der Hersteller keine Angaben.

Aleppo Flüssigseife: Olea Europa Fruit Oil, Laurus Nobilis Leaf Oil, Potassium Hydroxide, Aqua
Auch diese vier Inhaltsstoffe sind komplett unbedenklich, je weniger Inhaltsstoffe, desto besser, ist ja sowieso meine Devise.

Olivenbutter Pflegedusche: Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Chloride, Cocamidopropyl Betaine, Glycerin, Parfum, Decyl Glucoside, Benzyl Alcohol, Potassium Sorbate, Sodium Benzoate, Cetearyl Olivate, Glycol Distearate, Sorbitan Olivate, Citric Acid, Hydrogenated Olive Oil, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Tocopheryl Acetate, Coco-Glucoside, Benzoic Acid, Panthenol, Limonene, Glyceryl Oleate, Glyceryl Stearate, Sorbic Acid, Linalool, Citral
Und schon sind wir an dem Punkt, den ich meine. Viele Inhaltsstoffe bringen nicht immer viel. Sodium Laureth Sulfate sind beispielsweise Tenside, die als Schaumbildner wirken, die Grenzflächenspannung verändern und so die Barrierefunktion der Haut schwächen. Wozu auch immer so viele Menschen Schaum brauchen, ich benötige das nicht und halt diesen Inhaltsstoff für überflüssig. Mit Potassium Sorbate enthält dieses Seife auch ein Konservierungsmittel, das aufgrund der Konsistenz und des Wassers nötig ist. Trotzdem sind die Inhaltsstoffe noch in Ordnung, die Flüssigseife kann in meinen Augen trotzdem gut verwendet werden, ich würde mich auf Grund der Inhaltsstoffe jedoch im Zweifelsfall für die feste Aleppo-Seife entscheiden.

Olivenbutter: Aqua, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Hydrogenated Olive Oil, Ethylhexyl Stearate, Sodium Polyacrylate, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Phenoxyethanol, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Tocopheryl Acetate, Parfum, Trideceth-6, Benzyl Alcohol, Ethylhexylglycerin, Hexyl Cinnamal, Limonene, Citronellol, Pelargonium Graveolens Flower Oil, Geraniol, Linalool, Mentha Arvensis Leaf Oil, Citral
Auch hier befindet sich mit Trideceth-6 ein Inhaltsstoff in der Creme, das die Hautbarriere stört sowie Konservierungsmittel und Parfüme. Auf einigen Seiten wird er als bedenklich eingeschätzt. Bei anderen Stoffen ist vermerkt, dass sie synthetisch hergestellt werden können, was dann nicht mehr viel mit Natürlichkeit zu tun hat.
Positiv ist: Es sind sehr viele pflegende Produkte wie Öle aus verschiedenen Pflanzen enthalten, die eine gute Wirkung auf die Haut haben können.

Abschließend ist zu allen Inhaltsstoffen noch zu vermerken, dass sie ohne Farbstoffe, Erdölprodukte oder tierische Inhaltsstoffe auskommen.

Die Testphase

Was mir schon beim Auspacken auffiel ist neben dem vielen Verpackungsmaterial die Tatsache, dass die Alepposeife noch einmal in extra Plastik verpackt wurde und es sich bei den restlichen Flaschen und der Dose auch um eine Plastikverpackung handelt. Dies gilt es aus Umweltgründen zu vermeiden, vielleicht wäre ein Glasgefäß die passende Alternative?

Nachdem ich die Produkte in der Wohnung verteilt hatte, nutzten wir sie die Zeit bis jetzt und dementsprechen kann ich nun ein Feedback geben:

  • Aleppo Seife

Diese Seife wurde mit Begeisterung angenommen. Mein Kleiner fand es cool, dass er nun am Waschbecken so ein großes Stück Seife vorfindet und wäscht sich mit Begeisterung die Hände. Alepposeife hatte ich schon vor langer Zeit getestet auch zum Haare waschen und bin der Überzeugung, dass dies eine gute naturnahe Variante der Körperpflege bietet. Die Seife reinigt gründlich und effektiv und hinterlässt einen zarten, dezenten Duft. Lediglich eine Rückfettung ist nicht vorzufinden, weshalb sie wirklich als Handseife eher geeignet ist als als Körper- oder Haarseife.

  • Aleppo Flüssigseife

Diese Seife fand ihren Platz bei uns im kleinen Gästebadezimmer. Sie kam dort auch schon sehr intensiv zum Einsatz und keiner der Gäste hat sich beschwert. 😉 Ganz im Gegenteil wenn man das Zimmer betritt, strömt einem sofort ein zarter Olivenduft entgegen. Genau wie die feste Variante reinigt die Seife gründlich die Hände. Der Pumpmechanismus funktioniert gut, eine ausreichend große Menge wird abgegeben, die Haut fühlt sich gepflegt und weich an.

  • Olivenbutter-Creme

Die Creme duftet genau wie die Seifen nach Olive jedoch schon etwas intensiver. Sie hat eine angenehme Konsistenz und zieht sehr gut ein. Sie erfrischt die Haut und hinterlässt ein gepflegtes Gefühl. Ich selber habe extrem trockene Haut und fahre auf Dauer jedoch mit anderen Produkten einfach besser, weil diese bei mir längerfristig wirken und gerade über Nacht einen intensiveren Effekt haben. Hier habe ich den Unterschied zur Naturkosmetik deutlich gemerkt.

  • Olivenbutter Pflegedusche

Da ich selber kein Duschbad verwende, muss ich mich beim Test auf das Urteil des zweiten Testers in meinem Haushalt verlassen 😉 Aber wie Männer so sind außer einem “Hm… OK…” bekam ich da nicht viel raus. Deshalb verlinke ich einen anderen Testbericht, den ich zu diesem Produkt gefunden habe, um auch da einen Eindruck zu vermitteln, wie die Wirksamkeit der Pflegedusche ist.

Testbericht: IMP GmbH Vitalife® Oliven- und Aleppo- Pflegeset
Markiert in:                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.