Tragend unterwegs

Und wieder war es einer dieser "Zufallsmomente", die meine Familie und mich nachhaltig beeinflusst haben. Mein Kind, Baby, gerade frisch aus dem Krankenhaus schrie und schrie und schrie... bis zu dem Moment als mein Mann ihn in das geliehene Tragetuch einer Kollegin wickelt. Mit dem Moment des Kuschelns schlief er sofort ein. Einmalig probiert, versuchten wir natürlich diese Erfahrung zu wiederholen und wieder schlief er fast zeitgleich mit dem Einbinden ein - immer und immer wieder... Man könnte auch sagen, die ersten Monate hat mein kleines Baby im Tragetuch und einer später erworbenen Tragehilfe gelebt.
Nun bin ich ein neugieriger Mensch und beschäftigte mich immer intensiver mit dem Tragen bis ich schließlich zu dem Punkt kam, selber eine Trageberaterausbildung zu absolvieren. Dank dieser Ausbildung, einem mittlerweile reichhaltigen Erfahrungsschatzes durch Beratungen, Tragetreffs und Austausch mit anderen Beratern und Tragemamas, kann ich nun auch hier meine Erkenntnisse mit euch teilen:

Warum "Tragen" so natürlich ist?

Ein Baby wird 9 Monate im Mutterleib geschaukelt, umhüllt und beschützt. Dann kommt es auf die Welt und ist urplötzlich allen Einflüssen um sich her ausgesetzt. Licht, Geräusche, Bewegungen, die es nicht kennt, die es neugierig machen aber auch ängstigen. Nun braucht es Nähe und Sicherheit, um gestärkt die Welt zu entdecken. Dies kann durchs Tragen geschehen. Umhüllt von einem Tuch oder einer Trage ganz nahe bei Mama ist es warm und kuschlig. Von hier aus lässt sich die Welt entdecken. Aber nicht nur für den kleinen neuen Erdenbürger bietet das Tragen Vorteile, sondern auch für die Mama. Die hat auf einmal die Hände frei, um sich um sich selber zu kümmern, das große Kind zu versorgen, für kleinere Arbeiten im Haus… die Möglichkeiten sind vielfältig.

Erfahrungsgemäß lassen sich Kinder durchs Tragen schneller und effektiver beruhigen, die Hüftentwicklung wird durch eine korrekte Anhock-Spreiz-Haltung unterstützt, durch das Schaukeln wird der Gleichgewichtssinn und alle anderen Sinne geschult und die Bindung zwischen Eltern und Kind wird gestärkt.