Natürlich Haare färben

Ob ihr es glaubt oder nicht, ich mag meine Haarfarbe, schon immer. Oft wurde ich gefragt, ob ich Strähnchen habe oder wie ich meine Haare färbe, denn sie sind natürlich blond mit vielen Farbnuancen. Zudem haben sie im Sommer automatisch einen helleren Ton als im Winter und reflektieren Sonnenlicht. Färbeversuche habe ich deshalb bisher nicht unternommen und das wird auch so bleiben.

Deshalb bin ich für diesen Artikel auf die Erfahrung anderer angewiesen, deren Anleitungen ich hier teile. Gerne könnt ihr eure Erfahrungen damit auch in den Kommentaren posten. Ich übernehme keine Garantie für die Wirksamkeit, denke aber, dass es zumindest einen Versuch wert ist, bevor man zu Chemie greift. (Aber ganz im Ernst, schaut euch mal eure Naturfarbe an – sie passt am besten zu euch!)

Natürlich aufhellen

1. Mit Zitrone

Alice teilte mit mir folgendes Rezept:

Sonne + Zitronenwasser (2 Esslöffel auf ca 250ml) = super Aufhellung bei blondem Haar
Bei mir waren es nach 2 Tagen 2 Töne heller aber man muss dazu sagen, dass meine Haare von der Sonne auch so schon ziemlich schnell heller werden. Hab beim Sonnen die Haare immer wieder eingesprüht sobald sie trocken waren. Das Mittel trocknet aber auch etwas aus, habe mit Mandelöl erfolgreich dagegen gearbeitet.

2. Mit Kamillentee

1. Brühe eine Kanne Kamillentee auf. Verwende entweder getrocknete Kamillenblüten oder drei bis vier Teebeutel, um eine Kanne sehr starken Kamillentee zu kochen. Lasse ihn dann abkühlen. Er sollte nicht so heiß sein, dass es weh tut, da du ihn auf deine Kopfhaut auftragen wirst.

2. Spüle deine Haare mit dem Tee. Stelle dich über ein Waschbecken und gieße dir den Tee über die Haare, wenn du alle Haare aufhellen möchtest. Trage den Kamillentee alternativ auf die Strähnen auf, die du aufhellen möchtest.

3. Setze dich in die Sonne, damit sie mit dem Tee reagieren kann. Lasse den Tee in den Haaren trocknen, indem du dich nach draußen in die Sonne setzt. Es gibt keine genaue Zeit hierfür, auch wenn länger im Allgemeinen besser ist.

3. Mit Honig

Mit Honig habe ich auch schon oft meine Haare gewaschen. Mittlerweile weiß ich aber auch, dass man ihn direkt zum Aufhellen der Haare bewusst einsetzen kann, denn Honig enthält wohl natürliche Spuren von Wasserstoffperoxid. Normalerweise mische ich den Honig der Roggenmehlmischung oder mit Ei als Shampoo zusammen. Man kann ihn aber auch direkt mit Wasser verdünnt auf die Haare geben und als Kur mehrere Stunden oder über Nacht einwirken lassen.

Für alle Methoden gibt:

Variiert die Zeit, vielleicht hilft ein etwas längeres Drauflassen oder die häufigere Behandlung mit den Mittelchen, um die Haare über kurz oder lang etwas aufzuhellen.

Kombiniert die Produkte ruhig miteinander.

Erwartet keine Zauberei – da Haare werden maximal einige Nuancen heller, von scharz auf blond ist damit natürlich nicht möglich! 😉

Haare natürlich dunkler färben

1. Schwarzer Tee

Zuerst werden 300ml Wasser zum Kochen gebracht. Dann werden 3 EL schwarzer Tee in eine Teekanne gefüllt und mit dem heißen Wasser übergossen. Die Teekanne wird verschlossen und der Tee sollte nun mindestens 30 Minuten ziehen.
Danach wird der Sud durch ein Sieb gegossen und ist nun einsatzbereit. Die angefeuchteten Haare sollten nun vom Ansatz bis zu den Spitzen gleichmäßig mit dem schwarzen Tee getränkt werden.
Daher wird nicht die gesamte Menge auf einmal über den Kopf gegossen, sondern sie wird portionsweise gegossen und mit den Fingerspitzen eingeknetet. Anschließend darf die Tee-Spülung gute 30 Minuten einwirken und wird dann mit lauwarmem Wasser gründlich ausgespült.

nach: hausmittel-haare.de

2. Kartoffelschalen-Sud

Die Kartoffelschalen werden ausgekocht und wie der schwarze Tee 30 Minuten ziehen gelassen. Anschließend gibt man den Sud portionsweise über den Kopf und lässt die Spülung etwa 1/2 Stunde oder länger einwirken. Die Haare sollen laut Informationen einer Facebook-Gruppe wirklich effektiv nachdunklen. Außerdem gibt der Kartoffelschalen-Sud dem Haar ordentlich Volumen.

3. Walnussschale, Zwiebelschalen, Salbei, Kakao und Kaffeesatz

Diese Mittelchen sind wie ich den Meinungen verschiedensten Anwendern entnommen habe, alle äußerst umstritten. Einige Menschen schwören darauf, dass ihre Haare mit einem der Mittel dunkler wurde und andere meinen, dass die Zusätze nichts bringen. Ich selbst habe schon mit Kaffeesatz gewaschen, ohne eine farbliche Veränderung zu merken. Deshalb empfehle ich, einfach auszuprobieren, ob eure Haare auf die Mittel reagieren oder nicht. Wie schon bei den ersten zwei Methoden wird ein Sud angesetzt und lange ziehen gelassen. Dann werden die Mischungen möglichst gleichmäßig im Haar verteilt und lange drinnen gelassen. Das Nachdunkeln kann auch einige Zeit dauern, sollte aber bald sichtbar werden.

Haarfarbe

Und wenn es doch eine extra Farbe sein soll?
Auch dann musst du nicht zur Chemiefarbe greifen. (Ja, alles was Farbveränderung ist, ist Chemie, ich meine damit aber chemische Produkte, die nicht gut für Haut und Haare sind^^)
Auch hier gibt es Farben mit unbedenklichen Inhaltssoffen meist auf Henna- oder Indigo-Basis bzw. mit anderen pflanzlichen Inhaltsstoffen z.B. von:

Khadi

Sante

Radico

Ähnliche Artikel: