#5 Zufallsmomente der Woche: Ausflugtipp und Barfußsandalen

Ich denke, es wird wieder Zeit für einen Wochenrückblick und ich möchte euch einige neue Sachen zeigen.

Klöden

Beginnen werde ich mit einem Ausflugstipp:

Die letzten drei Tage habe ich in Klöden verbracht und kann dieses Örtchen nur weiter empfehlen. Niedliche Seen, landschaftliche Idylle, tolle Leute – hier kann man super Urlaub machen!

Wer genauso verrückt ist wie ich, kann versuchen von Elster aus zu laufen. Volle Felder, tolle Hochsitze und eine Menge Blumen und andere Pflanzen sind die Belohnung für den doch fast 4 Stunden andauernden Weg. (Mit vielen Pausen – wir waren in einer größeren Gruppe unterwegs…)

Das Highlight sind dann die Burg und der Badesee, die zum Verweilen und zur sportlichen Betätigung einladen.


Barfußsandalen

Gewagt habe ich die Wegstrecke tatsächlich mit Barfußsandalen, eine Herausforderung der besonderen Art. Beide Paare habe ich mir in den letzten 2 Wochen zugelegt. Zum einen ein schwarzes Paar auf dem Mittelaltermarkt von der Lederey und zum anderen eines von BeNatShoes. Die Sandalen von BeNat sind wunderbar, sie passen klasse allerdings dauerte die Lieferung sehr sehr lange, so dass ich auf dem Mittelaltermarkt notgedrungen noch ein anderes Paar kaufen musste, denn meine Leguanos waren mir einfach zu warm und das Laufen in Absatzsandalen wurde mir extrem unangenehm. Beide Paare sind allerdings aus rein vegetabil gegerbtem Leder angefertigt, das heißt komplett pflanzlich verarbeitet. Außerdem ist das Leder ungefärbt und kommt daher ohne jegliche Farbzusätze aus. Beide Paare sind in Deutschland gefertigt und lassen sich somit zu Fair Fashion zählen, was mir immer wichtig ist. (Dass das Material tierisches Leder ist, ist für mich kein Ausschlussgrund, die Schuhe in diese Kategorie einzuordnen, das wird allerdings von anderen Bloggern anders gesehen.)

 

 

 

 

 

 

 

 

Trotzdem war ich am Ende froh, angekommen zu sein und die Füße erst einmal ausspannen zu lassen. Ein Glück gab es weder Blasen noch Schwielen, ich bin weiterhin begeistert von den Sandalen, wichtig ist nur, dass sie ganz genau passen, das schwarze Paar ist etwas zu groß und durchs Laufen wird es noch größer, so dass mir das Laufen nach einiger Zeit darinnen unangenehm wurde und ich gewechselt habe.


Neues Equipment

Als ich dann nach drei Tagen wieder zu Hause war, konnte ich endlich mein neuestes ergänzendes Blogger-Equipment in den Händen halten, eine neue Kamera! Bisher fotografierte ich immer mit der Canon Power Shot SX 700 HS, eine tolle Kompaktkamera, die ich auch weiterhin nutzen werde.

Ergänzend wird die Nikon D 5300 nun aber auch mit zum Einsatz kommen.