Golden Milk

DAS Trendgetränk der letzten Wochen und ich musste es einfach ausprobieren. Gerade weil wir in diesem Jahr stark mit Erkältungs- und Virusinfekten zu kämpfen haben und der Frühling einfach nicht kommen mag, ist diese Golden Milk etwas zur Unterstützung des Immunsystems und zur Belebung von Körper und Geist.

Doch was ist drin in der Golden Milk?

Hauptbestandteil der Golden Milk ist Kurkuma. Diese Knolle gilt als wahres Wundermittel. Kurkuma stärkt das Immunsystem gegen Krankheitserreger, unterstützt das Gedächtnis und das Herz. Er wirkt entzündungshemmend und reinigt die Leber. Allerdings ist Kurkuma nicht wasserlöslich, weshalb es Öl zum Lösen der Inhaltsstoffe braucht. Pfeffer, insbesondere schwarzer Pfeffer, erhöht zudem die Resorbierbarkeit des in Kurkuma enthaltenem Curcumin. Nimmt man nun noch die genauso positiv wirkenden Eigenschaften von Ingwer dazu. Dieser ist reich an Vitamin C und enthält darüber hinaus Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor. Genauso wie die von Zimt – Zimt wirkt desinfizierend, krampflösend und durchblutungsfördernd. So erhält man ein Getränk, das eine wahre Wohltat für uns ist.

Zutaten

150 ml Wasser
300 ml Milch (Pflanzen- oder Kuhmilch möglich)
ein Stück Kurkuma und ggf. noch Kurkumapulver
ein Stück Ingwer
1/2 TL frisch gemahlener Pfeffer
1/2 TL Zimt
1 EL Weizenkeimöl (in den meisten Rezepten wird Kokosöl genutzt aber ich hatte ja schon Kokosmilch)
eine Prise Muskatnuss
1-2 EL Honig (je nachdem wie süß man es haben mag)

Zubereitung der Golden Milk

Zunächst gibst du das Wasser zusammen mit dem Kurkuma in einen kleinen Topf und erhitzt die Mischung so lange bis sie kocht. Danach fügst du den Ingwer und den Pfeffer hinzu und wartest unter Rühren so lange bis eine cremige Paste entstanden ist. Diese duftet schon unglaublich würzig. Wenn du nicht so einen intensiven Geschmack magst, nimm nun die Hälfte der Paste beiseite und stelle sie in den Kühlschrank. Diese kannst du für deine nächste Golden Milk nutzen.

Im nächsten Schritt gibst du die Milch dazu und erhitzt alles zusammen noch einmal.

Abschließend fügst du die restlichen Zutaten hinzu und lässt die Golden Milk noch etwa eine Minute köcheln bis sich alles zu einer schönen goldenen Flüssigkeit vermengt hat (Reis-Kokosmilch alleine färbt sich leider nicht golden, da braucht es dann etwas Mandel- oder Kuhmilch, letztere versuche ich allerdings gerade zu vermeiden.)

Nach dem kurzen Abkühlen kannst du die Golden Milk mit einer Prise Zimt darauf servieren!

Guten Appetit!

Ähnliche Artikel:

2 Gedanken zu „Golden Milk

Kommentare sind geschlossen.