Frische Ingwer-Kurkuma-Shots

Es ist Erkältungszeit. Das musste ich in den letzten Wochen leider häufiger erfahren. Irgendwie ist in letzter Zeit auch immer meine Stimme mit dran und weg. Also beschloss ich, meinem Immunsystem einen ordentlichen Boost zu verpassen – mit frischen Ingwer-Kurkuma-Shots!

Das erste Mittel meiner Wahl war also wieder Kurkuma. Genau wie bei der Golden Milk, gilt Kurkuma auch hier als Wundermittel gegen Entzündungen aller Art. Ergänzt werden die Shots durch die Hauptzutat Ingwer, der aufgrund seiner Schärfe und ähnlicher Eigenschaften wie Kurkuma effektiv gegen Erkältungen wirkt. Der dritte Hauptbestandteil ist Zitrone, von der wir schon als Kind wussten, dass sie ganz viele Vitamine enthält und unser Immunsystem stärkt.

Zutaten

(für eine Wochenration Ingwer-Kurkuma-Shots)

100 g Ingwer

50 g Kurkuma

2 Zitronen

1 EL Pflanzenöl

1 TL schwarzer Pfeffer

1 TL Zimt

50 ml lauwarmes Wasser

(optional 1 Chilischote für die ganz Mutigen)

(optional etwas Orangensaft für die Süßen)

Zubereitung des Ingwer-Kurkuma-Shots

Zuerst schälst du die Ingwer- und Kurkumaknollen. Achtung Kurkuma färbt exrem! Ich habe gelesen, dass man Kurkuma auch ungeschält verwenden kann, das würde ich dann beim nächsten Mal auch probieren.
Im Anschluss daran presst du die Zitrone aus und schneidest die Chilischote klein. Das Wasser im Wasserkochen kannst du nun kurz erwärmen. Alle Zutaten gibst du danach in einen Standmixer und lässt sie im Smoothie-Programm fein zerteilen. Schon kannst du die “Shots “genießen.”
Wenn du keinen Standmixer hast, kannst du auch einen Pürierstab verwenden. Dann musst du die Zutaten nur ggf. noch filtern.

Shots heißen sie übrigens, weil sie hochkonzentriert sind. Das bedeutet, 1-3 Schnapsgläser Ingwer-Kurkuma-Shots am Tag reichen. Wem der Geschmack dann trotzdem noch zu intensiv ist, der kann die Shots mit viel Saft oder Wasser verdünnen und dann ein Glas voll zu sich nehmen.

Guten Appe… naja oder gute Besserung!

Ähnliche Artikel:

2 Gedanken zu „Frische Ingwer-Kurkuma-Shots

    1. Beim nächsten Mal dann, ich hatte davon erst nach der Herstellung gelesen. Wobei bei Ingwer stört es mich nicht, der macht keine gelben Hände und meiner hatte so ein Bio-Zeichen eingraviert, das finde ich immer etwas suspekt (aber besser als in Plastik oder Nichtbio)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.