DIY Deo (salicylatfrei)

Dass Aluminium schädlich für den Körper ist, und krebserregend wirken soll, weiß mittlerweile fast jeder. Aber auch ohne Aluminium haben viele Deos besorgniserregende Bestandteile: Mineralöle, Weichmacher und Konservierungsstoffe. Leber- und Nierenschäden können die Folge sein. Ganz zu schweigen von Deo-Sprays. Diese benötigen Treibgase wie Butan, Propan und Isobutan. Diese Bestandteile sind nicht nur bedenklich für den Körper sondern auch für die Umwelt.
Aber schlecht riechen möchte niemand und das muss auch keiner, denn es gibt sehr gute Alternativen, die man ganz einfach selber machen kann – und hier findest du das Rezept für dein DIY-Deo:

Zutaten für dein DIY-Deo

2 TL Natron

2 TL Speisestärke

1 TL Weizenkeimöl

(wer Salicylate verträgt, kann hier auch 5 Tropfen äth. Öle verwenden)

100 ml Wasser

1 leerer Deo-Roller

Herstellung DIY-Deo

Zunächst erhitzt du das Wasser und fügst einen TL Speisestärke hinzu. Diese Mischung kochst du unter Rühren auf. Wenn eine leicht sirupartige Konsistenz erreicht ist, kannst du es bei einem TL belassen oder ggf. mehr Speisestärke hinzugeben. Achte aber darauf, dass es nicht zu viel wird, dann lässt sich das Deo später nicht mehr ausrollen. Im Anschluss daran lässt das Ganze auf Handwärme abkühlen und rührst dann das Natron unter. Dieses neutralisiert Gerüche und eignet sich somit perfekt für dein DIY-Deo.

Zum Abschluss fügst du noch das Öl hinzu und füllst das Deo in einen leeren Deo-Roller. Teste aber ganz genau, welche Öle du verträgst, damit deine Achseln möglichst sanft gepflegt werden.

Fertig ist dein eigenes DIY-Deo! Weitere DIY-Kosmetikrezepte findest du hier.

Ähnliche Artikel:

2 Gedanken zu „DIY Deo (salicylatfrei)

  1. Oh, das Rezept klingt super! Wo bekommt man denn leere Deo-Roll-Flaschen (möglichst aus Glas) her? Ich würde das sehr gern haben… 🙂

    1. Ich habe eine alte schon zuvor benutzte Flasche verwendet, kann dir also nicht ganz genau sagen, wo man die neu bekommt. Ich würde das einfach mal googlen, falls du nicht erst eine Flasche kaufen magst.

Kommentare sind geschlossen.