• Saisonkalender Juni

    Es ist der erste Mittwoch im Juni, das heißt: Zeit für einen neuen Saisonkalender!

    Wer mir auf den Social Media-Kanälen folgt, weiß, dass ich vor kurzem umgezogen bin, für die “Stille” hier auf dem Blog möchte ich mich deshalb entschuldigen. Noch immer ist alles etwas chaotisch und natürlich zeige ich euch noch eine kleine Roomtour aber dafür möchte ich erst, dass wir z.B. Türen haben oder überall Böden aber nein, das haben wir noch nicht. Unsere Türen kommen wahrscheinlich im Juli, vielleicht aber auch erst im August, so viel dazu…

    Was mich aber total beeindruckt ist mein Blick aus dem Fenster im Arbeitszimmer – direkt auf den Garten. Nun kann ich live mitverfolgen, wie alles wächst und welche Früchte reif werden. So konnten wir nun endlich Rhabarber ernten und auch die ersten Kirschen sind schon reif!

    Was es diesen Monat noch an saisonalem Obst und Gemüse gibt, erfahrt ihr hier:

    Saisonkalender_Juni_Download

  • Saisonkalender Mai

    Endlich keine Bananen und Avocados aus Südamerika, Apfelsinen aus Spanien… ja keine  Importware mehr! Wir können ab jetzt wieder eigenes Obst ernten und so lange und unökologische Transportwege vermeiden. Auch wenn bei uns im Garten der Rhabarber noch immer nicht reif ist (Rezept folgt dann, versprochen^^) so kann man anderorts schon die ersten Pflanzen ernten. Außerdem gibt es die ersten frühen Erdbeeren – Yammi! Frühling ist toll!

    Was es alles sonst noch so gibt, seht ihr in meinem aktuellen Saisonkalener Mai:

    Saisonkalender_Mai_Download

    Übrigens, nach über einem Jahr Bloggen, kann ich euch nun auch endlich passende Artikel aus dem letzten Jahr verlinken. Wie wäre es mit einem leckeren Gericht aus Mairübchen?
    Ja auch im letzten Jahr sah es bei uns nach Baustelle aus aber aus anderen Gründen 😉

  • Saisonkalender

    Wo bleibt er denn? Ach da ist er! Passend zum Frühlingsbeginn (Oder ist gleich wieder Sommer?) – der aktuelle Saisonkalender:

    Saisonkalender_April_Download

    Endlich wächst wieder etwas im Garten und auf den Feldern. Überall wo man schaut, erblickt man Frühblüher in allen bunten Farben. Ein wahres Blumenmeer! Auch der Spargel schießt nun endlich empor und ist wohl das Saisongemüse schlechthin. Lediglich auf das Obst müssen wir noch etwas warten. So gibt es zwar mittlerweile wieder Rhabarber, allerdings ist der Rest noch Lagerware, weshalb ich doch noch die Importware mit aufgenommen habe. Wer allerdings saisonalen Rhabarber kaufen kann und verarbeiten mag (Na, wer hat Lust auf ein Rezept?), der ist wohl am besten bedient.

    Endlich wieder ohne dicken Mantel losziehen…
    …und Sonne tanken!

  • Saisonkalender März

    Schneeglöckchen

    Schneeglöckchen, ei, bist du schon da?
    Ist denn der Frühling schon so nah?
    Wer lockte dich hervor ans Licht?
    Trau doch dem Sonnenscheine nicht!
    Wohl gut er’s eben heute meint,
    Wer weiß, ob er dir morgen scheint?
    „Ich warte nicht, bis alles grün;
    Wenn meine Zeit ist, muss ich blühn.”
    Hugo von Hofmannsthal (1874-1929)
    Ja, ich habe im neuen Garten schon die ersten Schneeglöckchen entdeckt. Es war zwar bis zum Wochenende noch bitterkalt aber der Frühling schaut praktisch schon um die Ecke. Die Sonnenstrahlen wärmen schon unsere Gedanken und die ersten Vögel sind auch wieder heimgekehrt. Es dauert nicht mehr lange und die ersten Tulpen blühen genauso wie die ersten Obst- und Gemüsesorten langsam wieder zurückkehren. Deswegen gibt es auch im März wieder meinen Saisonkalender. Schaut euch an, was schon wieder da ist. Noch wächst zu wenig, um das Importobst auszublenden aber bald, ja bald erblühen die Gärten und die Düfte der ersten Knospen umgibt unsere Nase. Ich freue mich schon drauf!

    Saisonkalender_März_Download

  • Saisonkalender im Februar

    Und da ist er – der erste Schnee des neuen Jahres 2018 – zumindest hier vor Ort. Ja, das ist das Schöne am Winter, das Glitzern, die weiße Decke, die Schneeballschlachten. Ich bin ja kein Fan der kalten Jahreszeiten aber für dieses Naturschauspiel kann ich mich auch immer wieder begeistern.

    Ein bisschen fies sieht das schon aus aber es war zumindest keine Absicht, er kam schneller als ich dachte angerannt und ich drehte mich nur um und warf…

    Begrüßen möchte ich den neuen Monat nun wieder mit dem aktuellen Saisonkalender. Es gibt nach wie vor recht wenig Obst, deshalb gebe ich auch in diesem Monat wieder die importierten Früchte an. Ansonsten wird man sicherlich bald die ersten Schneeglöckchen sehen und dann beginnt auch schon ganz schnell wieder der Frühling.

    Saisonkalender_Februar_downloaden

    Genießt also die letzten Winterwochen, geht Schlitten fahren oder Schneemann bauen und trinkt einen heißen Tee danach. Holt euch mit saisonalen Gemüsesorten die nötige Energie und trotzt so der winterlichen Schnupfnase.

  • Saisonkalender im Januar

    Eines der Sachen, die sich im neuen Jahr nicht ändern werden – mein monatlicher Saisonkalender.

    Wozu mache ich das eigentlich?

    Saisonales Obst und Gemüse schmeckt einfach besser. Habt ihr schon einmal Erdbeeren aus dem Supermarkt im Dezember probiert? Sie schmecken nach Wasser und Vitamine findet man wohl auch nicht mehr viele darinnen. Aber nicht nur der Geschmack ist ein Argument für saisonales Essen.
    Es werden beim Anbau nicht saisonaler Produkt in trockenen und teilweise klimatisch nicht passenden Gebieten Wasserressourcen verschwendet. Zudem werden bei saisonalen Produkten unnötige Umweltbelastung durch weite Transportwege vermieden und es eröffnet sich die Möglichkeit, durch die wechselnden Obst- und Gemüsesorten verschiedene Mineralien und Vitamine aufzunehmen, was ja letztendlich unserem Körper wieder zu Gute kommt.

    Und hier ist er wieder:

    Saisonkalender_Januar_Download

  • Saisonkalender Dezember

    Wer meinen Blog kennt, weiß, dass ich jeden Monat einen Saisonkalender online stelle. Wozu mache ich das eigentlich?

    Saisonales Obst und Gemüse schmeckt einfach besser. Habt ihr schon einmal Erdbeeren aus dem Supermarkt im Dezember probiert? Sie schmecken nach Wasser und Vitamine findet man wohl auch nicht mehr viele darinnen. Aber nicht nur der Geschmack ist ein Argument für saisonales Essen.
    Es werden beim Anbau nicht saisonaler Produkt in trockenen und teilweise klimatisch nicht passenden Gebieten Wasserressourcen verschwendet. Zudem werden bei saisonalen Produkten unnötige Umweltbelastung durch weite Transportwege vermieden und es eröffnet sich die Möglichkeit, durch die wechselnden Obst- und Gemüsesorten verschiedene Mineralien und Vitamine aufzunehmen, was ja letztendlich unserem Körper wieder zu Gute kommt.

    Und auch in der Advents- und Weihnachtszeit kann man beim Einkaufen der Festgerichte auf die Herkunft achten. Mein Saisonkalender soll dafür eine Hilfestellung geben.
    Da es kaum einheimisches Obst gibt, habe ich ihn in diesem Monat um einige saisonale Importartikel ergänzt.

    Saisonkalender_Dezember

    Und wenn wir einmal dabei sind, wenn es nun doch die Weihnachtsgans sein soll, achtet doch bitte auch hier auf die Herkunft. Ich habe mir erst vor Kurzem eine Doku über die Haltungsbedingungen angeschaut, die ich hier aus Gründen der vorweihnachtlichen Stimmung nicht teilen werde aber Bio sollte schon drin sein oder noch besser: Bestellt regional beim nächsten Bauern, dessen Haltungsbedingungen ihr kennt, eine Gans vor.

  • Kürbiskerne und Saisonkalender – Zufallsmomente im November

    Saisonkalender

    Langsam werden meine monatlichen Zufallsmomente zur Gewohnheit. Im letzten Monat hat mich sogar eine Leserin gefragt, wann denn endlich mein neuer Saisonkalender kommt. Darüber freue ich mich natürlich und da heute Mittwoch und der 1. des neuen Monats ist, kommt er im November sogar überpünktlich. Zudem habe ich das Design überarbeitet. Ich hoffe, das neue Format des Saisonkalenders gefällt euch auch wie mir viel besser.

  • Tipps gegen den Herbstblues mit Saisonkalender Oktober

    3 Tipps gegen den Herbstblues

    Ich bin ein absoluter Sommertyp – Herbst ist für mich erst einmal ganz furchtbar. Es wird kalt, trist und grau. Zudem werden die Tage kürzer, es wird zeitiger dunkler und das Wetter wird nass und regnerisch. Kurz ich bin voll im Herbstblues drin.

  • Zufallsmomente im September mit Saisonkalender und Ringana-Testbericht

    Schon wieder ist ein Monat vorbei und ein neuer lugt um die Ecke. Es wird also Zeit, die letzten Sommermomente zu nutzen, denn meterologisch sind wir schon im Herbst. Man merkt es, die Tage werden kürzer und Stück für Stück wird es kälter. Ich muss sagen, ich bin ein absolutes Sommerkind. Kalt = doof. Ja und so blicke ich wehmütig auf den August zurück, der nun wettertechnisch auch wirklich besser hätte sein können…